Prof. Dr. Barbara Schellewald

Professur Ältere Kunstgeschichte
barbara.schellewald-at-unibas.ch

Curriculum Vitae

Barbara Schellewald studierte Kunstgeschichte, Indologie, Klassische und Christliche Archäologie sowie Italienische Philologie an den Universitäten Heidelberg und Bonn, wo sie 1982 promoviert wurde. Nach einer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Marburg, einer Assistenz in Bonn und mehreren Forschungsaufenthalten in Süd- und Osteuropa habilitierte sie sich 1994 an der Universität Bonn. Im gleichen Jahr folgte sie einem Ruf nach Bonn als Professorin für Kunstgeschichte. Zuvor war sie an die Universität Leipzig berufen worden. Seit 2004 ist sie Ordinaria für Allgemeine Kunstgeschichte des Mittelalters an der Universität Basel.

Arbeitsschwerpunkte

  • Byzantinische Bildproduktion und -programmatik
  • Reliquien
  • Bild und Text-Relationen
  • Kulturtransfer zwischen Ost und West während des gesamten Mittelalters
  • Wissenschaftsgeschichte

Aktuelles

Sprechstunde:
Nach Vereinbarung mit:
Frau Jacqueline Dubach, 061 206 62 90
jacqueline.dubach-at-unibas.ch

 

 

 

Aktuelle Publikationen

Böckem, Beate; Peters, Olaf; Schellewald, Barbara (Hg.): Die Biographie - Mode oder Universalie? Berlin 2016 (=7). edoc
Schellewald, Barbara: Hinter und vor dem Vorhang: Bildpraktiken der Enthüllung und des Verbergens im Mittelalter, in: Blümle, Claudia; Wismer, Beat (Hg.): Hinter dem Vorhang. Verhüllung und Enthüllung seit der Renaissance - von Tizian bis Christo, München 2016, S. 124-131. edoc
Schellewald, Barbara: Vom Sichtbaren zum Unsichtbaren - Die Ikone. From the Visible to the Invisible. The Icon, in: Kunstmuseum St. Gallen (Hg.): Heilige, Wunder und Visionen. Ikonen aus der Schenkung Gürtler Kunstmuseum St. Gallen, Berlin 2016, S. 31-44. edoc

> Alle Publikationen

 

Büro

Kunsthistorisches Seminar
St. Alban-Graben 8

CH - 4051 Basel

Büro 106

Telefon:
+41 (0)61 206 63 82

Fax:
+41 (0)61 206 62 97