David Misteli, MA

Assistenz Neuere Kunstgeschichte (freigestellt bis FS 2019)
david.misteli-at-unibas.ch

Curriculum Vitae

Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Bildtheorie an der Universität Basel mit Gastaufenthalten in Berlin und Glasgow. 2014 Abschluss im Bereich Neuere Kunstgeschichte mit einer Arbeit zum kunsttheoretischen Verhältnis von Antipsychiatrie und Ästhetik ('Luke Fowler und The Divided Self. Grundüberlegungen zu einer Ästhetik des Schizoiden'). Neben dem Studium Tutor und wissenschaftliche Hilfskraft am Kunsthistorischen Seminar Basel sowie diverse Praktika in Basel und Berlin. Seit Februar 2015 Assistenz für Neuere Kunstgeschichte bei Prof. Ralph Ubl und seit September 2015 assoziiertes Mitglied des NFS Bildkritik eikones.

 Dissertationsprojekt

“An den Rändern der Figur. Ausdruck, Dekoration, Subjektivität bei Vincent van Gogh"

Arbeitsschwerpunkte

  • Ausdrucks- und Subjektivitätskonzepte
  • Malerei des 19./20. Jahrhunderts
  • Zeitgenössische Kunst
  • Geschichte und Theorie der Kunstkritik

Aktuelles

David Misteli wird im Rahmen einer SNF-Fellowship ab August 2017 bis Januar 2019 als Visiting Scholar am DFK Paris und der UPenn in Philadelphia tätig sein. Er wird für diese Zeit von seiner Assistenzstelle beurlaubt.


Aktuelle Publikationen

Misteli, David: L'aveuglement du cyclope. Les réalismes de Van Gogh en 1887 / Blinding the Cyclops. Van Gogh's Realisms in 1887, in: Curiger, Bice (Hg.): Calme et Exaltation. Van Gogh dans la Collection Bührle (Ausst.kat.), Arles 2017, S. 26-45.
Misteli, David: Side Effects and Surfaces: Dekoration, Parergon, Maquillage, in: Bänziger, Samuel; Florio, Rosario; Kasper, Larissa; Stieger, Valentina (Hg.): Valentina Stieger - Streamlined for Dispatch, St. Gallen 2016, S. 394-397. edoc

> Alle Publikationen

 

Büro

Kunsthistorisches Seminar
St. Alban-Graben 8
CH - 4052

Büro 133

Telefon:
+41 (0)61 206 63 90

Fax:
+41 (0)61 206 92 97