Bibliothek

Das Kunsthistorische Seminar betreibt zusammen mit dem Kunstmuseum Basel eine Bibliothek. Die Bibliothek ist öffentlich und zählt zu den grössten Kunstbibliotheken in der Schweiz. Sie wurde 1849 eingerichtet, ihr erster Katalog stammt von 1859, und sie gehört zu den ältesten Kunstbibliotheken der Schweiz.

Sie finden hauptsächlich Literatur zur Geschichte der Malerei und Plastik seit Karl dem Grossen bis zur Gegenwart und besonders zur deutschen und oberrheinischen Kunst des 15. und 16. Jahrhunderts und zur Klassischen Moderne.

Über das laufende Kunstgeschehen und die aktuelle Kunstforschung können Sie sich in ca. 200 Zeitschriften und Jahrbüchern orientieren. Die wichtigsten liegen im Lesesaal aus. Der Bestand ist über den Katalog des Bibliotheksverbundes SWISSBIB Basel-Bern online recherchierbar und kann auch darüber bestellt werden.

Die Benutzung ist kostenlos. Zeitschriften können nur vor Ort benutzt werden, die Ausleihe von Büchern ist jedoch zum Teil möglich.

 

 

Foto: Kunstmusem Basel, Bibliothek.
Foto: Kunstmusem Basel, Bibliothek.